© Christian Sticherling, David Conen 2018

Studien-Überblick

Design

Forschungsziel Vorrangiges Ziel der Swiss-AF- Kohorte ist es, eine schweizweit einzigartige Datenbank für zu- künftige Forschung zu generieren. Dies ermöglicht es, Vorhofflimmer- Erkrankungen und ihre klinischen Folgen im Langzeitverlauf wie auch aus einer umfassenden bio- psychosozialen Perspektive heraus zu erfassen.
Studien-Design  Die Swiss-AF Studie zum Vorhofflimmern ist eine wissenschaftliche  Beobachtungsstudie, die seit April 2014 an 14 Zentren (Spitälern) in  allen grossen Sprachregionen der Schweiz durchgeführt wird. Sie wurde von Forschern des Universitätsspitals Basel gemeinsam  mit mehreren externen Partnern initiiert. Ziel des interdisziplinären  Netzwerks ist es, eine schweizweite, umfassende und  repräsentative Datenerhebung bei insgesamt 2600 Patient/innen  mit paroxysmalen, persistenten oder permanenten Vorhofflimmern  und überwiegend im Alter von ≥ 65 Jahren zu generieren.   Insgesamt umfasst die Studie bisher einen Zeitraum von vier  Jahren. Jährlich ist eine Studienvisite an einem nahegelegenen  Zentrum (Spital) vorgesehen (link zu Visiten-Plan). Weitere  Langzeit-Visiten sind beabsichtigt, da insbesondere Erkenntnisse  über den langfristigen Krankheitsverlauf fokussiert werden.
Home Überblick Background Zentren Kontakt Links